Grafiktablett mit Display

Grafiktablett mit Display [acf field=“contact_fax“ post_id=“option“ /]

Sie haben sich für ein Grafiktablett mit Display entschieden, oder planen sich eines zu kaufen, möchten sich aber noch informieren und in Erfahrung bringen, ob es tatsächlich zu Ihnen passt? – Dann sind Sie hier genau richtig. In unserem allgemeinen Teil erklären wir Ihnen alles ausführlich zum Thema Grafiktablett und allen was Sie dazu wissen müssen. Auf dieser Seite gehen wir etwas tiefer in die Thematik der Grafiktabletts mit Display ein. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass der diese Art von Grafiktabletts den Vorteil hat, dass sie einem ermöglichen direkt am Display bzw. am Bild zu arbeiten. Des Weiteren erfolgt die Umstellung von Papier auf Display ohne zusätzliche Gewöhnungszeit.

[alert style=“success“]INFO

Wie im allgemeinen Teil erklärt, gibt es bei den Grafiktabletts die Möglichkeit jene zwischen Touch und keiner Touch Funktion zu wählen. So ist es auch bei den Grafiktabletts mit Display. Zusätzlich dazu gibt es die sogenannte Multi-Touch Funktion, die es ermöglicht mit mehreren Fingern gleichzeitig zu arbeiten und das Grafiktablett zu bedienen.[/alert]

Einfaches Zeichnen auf Grafiktabletts mit Display

Solche Grafiktabletts arbeiten oftmals mit der LCD- oder TFT Technologie – welche mit IPS ausgestattet sind und eine Full-HD Auflösung ermöglichen. Heutzutage würde man meinen, dass dies bereits altmodisch sei, jedoch ist der Umstieg auf neuere Technologien für den Normalanwender noch zu teuer, jedoch sollte es in ein paar Jahren auch für den Massenmarkt möglich sein neuere Technologie einzuführen. Im Unterschied zu den Grafiktabletts ohne Display projizieren die Grafiktabletts mit Display das Bild nicht auf den Monitor des Computers, sondern direkt am Display des Tabletts. Einen großen Unterschied gibt es aber auch bei diesen Grafiktabletts. Es gibt jene mit Betriebssystem und jene ohne eigenständiges Betriebssystem. Beim Ersteren wird kein zusätzlicher Computer benötigt, da diese eigenständig arbeiten können. Die Letzteren werden mit einem HDMI bzw. VGA Kabel an einen Computer angeschlossen und übertragen lediglich das Bild auf das Grafiktablett.

Verfügt Ihr gewähltes Modell auch noch über eine Touch Funktion (bzw. Multitouch), besteht die Möglichkeit auch ohne jegliches Werkzeug mit dem Grafiktablett zu arbeiten. Mit anderen Worten gesagt, es wird ermöglicht mit den Fingern zu arbeiten – was für viele Künstler oft eine kleine Erleichterung darstellt. Mit dem richtigen Handschuh als Zubehör, fällt Ihnen auch das wischen und bewegen, über die glatte Oberfläche, leicht. Dennoch benötigt es eine kurze Gewöhnungsphase bis Sie den Dreh raus haben. Danach werden Sie das Grafiktablett nicht mehr missen wollen.

Neben der Möglichkeit mit den Fingern zu zeichnen, kann man auch auf den herkömmlichen Stift/Stylus zurückgreifen und hat so die Möglichkeit noch genauere und exaktere Zeichnungen anzuwenden. Zudem hat so ein Stylus mehrere Funktionen die es ermöglichen mit schnellen Klicks unzählige eigens eingestellte Funktionen zu wählen – wie z.B.: Zoomen, Löschen, Raddieren usw.

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium ist die Auflösung. Diese bestimmt die schärfe der Bilder am Grafiktablett. Bei geringer Auflösung kann es vorkommen, dass die Bilder verpixelt aussehen und so das Arbeiten erschwert wird.

Zudem ist zu erwähnen, dass die Grafiktabletts mit Display oftmals eine externe Stromversorgung benötigen, die es etwas schwieriger macht ortsunabhängig zu arbeiten. Dennoch besteht die Möglichkeit auf einen Akku zurückzugreifen, jedoch bedeutet das zusätzlichen Ballast.

[alert style=“warning“]Zusammenfassung:

  1. Grafiktabletts mit Display gibt es in zwei Ausführungen. Jene mit eigenständigem Betriebsystem und jene ohne eigenem Betriebssystem. Letztere müssen an einen Computer angeschlossen werden und sind somit an einen Arbeitsplatz gebunden.
  2. Die Auflösung bei Grafiktabletts mit Display spielt eine entscheidende Rolle. Achten Sie darauf, dass diese nicht zu klein ist, da es sonst Probleme mit der Bilddarstellung geben könnte. Wir empfehlen eine Mindestauflösung von 2560 x 1080 (HD).
  3. Grafiktabletts mit Display gibt es in der Ausführung mit Touch und ohne Touch Funktion. Eine Nachrüstung ist nicht mehr möglich. Daher sollten Sie schon vor dem Kauf abwägen wie wichtig Ihnen das arbeiten mit den Fingern ist.[/alert]

Vor- und Nachteile

Die Vorteile sind hier klar im Übermaß vorhanden. Zeichnungen auf einem Grafiktablett mit Display sind viel präziser und schneller am Computer erstellt, als sonst wie. Die Farbänderungen erfolgen auf Klick und die Optimierung des gesamten Bildes ist mit Leichtigkeit durchgeführt. Neben diesen Vorteilen ist ein weitere sehr großer Pluspunkt die Mobilität. Heutzutage ist man nicht mehr an einen fixen Arbeitsplatz gebunden – es besteht die Möglichkeit jeglichen Arbeitsplatz zu wählen um so sich noch mehr inspirieren zu lassen. Im folgenden haben wir Ihnen nochmals kurz die Vor- und Nachteile aufgelistet.

[row][col class=“col-sm-6″][alert style=“success“]Vorteile

  • Schnelleres Zeichnen durch zusätzliche Funktionen
  • Kein Papier notwendig
  • IPS Technologie für bessere Bildqualität
  • Eigenständiges Betriebssystem für Ortsunabhängigkeit
  • Einfaches optimieren direkt am Display[/alert][/col][col class=“col-sm-6″][alert style=“danger“]Nachteile
  • Externe Stromversorgung notwendig
  • Das Gewicht nimmt mit der Größe zu
  • Die Anschaffungskosten sind relativ hoch[/alert][/col][/row]

Entscheidungsfällung – welches Grafiktablett soll es jetzt werden?

Die Frage ob Sie ein Grafiktablett mit Display oder ohne benötigen hängt davon ab, wie professionell und intensiv Sie damit arbeiten werden. Grafiktabletts mit Display sind wie man sich denken kann eher für den beruflichen und professionellen Zweck gedacht, jedoch bedeutet das nicht, dass auch größere Unternehmen und richtige Designer nur mit Grafiktabletts mit Display arbeiten. Der Vorteil an einem Grafiktablett mit Display ist, dass Sie überall arbeiten können. Haben Sie eines mit eigenem Betriebssystem, so können Sie auch außerhalb vom Haus am Tablet zeichnen und sich von den äußeren Gegebenheiten inspirieren lassen.

Neben der Tatsache, dass Sie auch außerhalb vom Haus arbeiten können, sollten Sie auch die Frage der Multi Touch Funktion bedenken. Am besten ist es aber, dass Sie sich eine kleine Vergleichstabelle erstellen und alle wichtigen Merkmale miteinander vergleichen. Wie die Tabelle die Sie oben am Anfang der Seite sehen. Dort haben wir für Sie, die für uns besten Grafiktabletts, verglichen. Falls Sie keines finden, dass zu Ihnen passt, können Sie auch andere Modelle miteinander vergleichen – dazu sollten Sie sich eine vergleichbare Tabelle erstellen.

Falls Sie nicht allzu viel investieren wollen und zuerst die Grundlagen erlernen möchten, dann raten wir Ihnen sowie den Griff zu Grafiktabletts ohne Display. In der obigen Tabelle können Sie auch auf die jeweiligen Produktberichte klicken um weitere Informationen zu den Grafiktabletts zu erhalten.

[alert style=“info“]Zusammenfassung:

Grafiktabletts mit Display sind in überwiegender Hinsicht besser als Grafiktabletts ohne Display. Nachteil sind die hohen Anschaffungskosten – Vorteil ist hier die Flexibilität, Präzision und Mobilität. Bei vorhandenen Kapital ist der Griff zum Grafiktablett mit Display keinesfalls eine falsche Entscheidung. [/alert]